Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

Kenntnisse über wirtschaftliche Zusammenhänge gehören heute zur Allgemeinbildung. Neben den üblichen Fächern, die an allen allgemeinbildenden und beruflichen Gymnasien unterrichtet werden, richtet das Wirtschaftsgymnasium deshalb besonderes Augenmerk auf die Profilfächer:

  • Volks- und Betriebswirtschaftslehre
  • Internationale Volks- und Betriebswirtschaftslehre

Mit der am Wirtschaftsgymnasium erworbenen Allgemeinen Hochschulreife stehen den Absolventen sämtliche Studiermöglichkeiten an Dualen Hochschulen, Hochschulen und Universitäten offen. Außerdem wird ihnen aufgrund ihrer guten Vorkenntnisse in den Wirtschaftsfächern häufig eine Verkürzung der Ausbildungszeit gewährt.

Von links nach rechts mit Telefon und E-Mail: Oberstufenberaterin Ruth Smukalla, 0771-83221-17, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Abteilungsleiter Alexander Joos, 0771-83221-29, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Oberstufenberaterin Judith Geibel, 0771-83221-17, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Wirtschaftsgymnasium - Profil Wirtschaft (WGW)

Das Profilfach "Volks- und Betriebswirtschaftslehre" vermittelt die Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre (BWL) und der Volkswirtschaftslehre (VWL) unter anderem mit Hilfe von Planspielen, Wettbewerbssimulationen und Projekten.

Aus dem Bereich der BWL erhalten die Schüler wesentliche Grundkenntnisse

  • zur Existenzgründung
  • zum Bürgerlichen- und zum Handelsrecht
  • zum Zahlungsverkehr
  • zur Finanzbuchführung
  • sowie zur Kosten- und Leistungsrechnung.
  • Die üblichen Rechtsformen der Unternehmen, deren Finanzierung und deren Jahresabschluss sind bedeutende Themenschwerpunkte.

Darüber hinaus werden in der VWL die Wirtschaftsordnungen, die Preisbildung auf den verschiedenen Märkten, die unterschiedlichen wirtschaftspolitischen Konzeptionen, die Geldtheorie und die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank sowie die Grundlagen zur Außen- und Weltwirtschaft behandelt.

Wirtschaftsgymnasium - Profil Internationale Wirtschaft (WGI)

Mit diesem Zug wenden wir uns insbesondere an wirtschaftswissenschaftlich interessierte  Schülerinnen und Schüler mit guten bzw. sehr guten Fremdsprachen­kenntnissen.

Das, was diesen Zug auszeichnet ist, dass 1/3 des Fachunterrichts im Profilfach „Internationale Volks- und Betriebswirtschaftslehre“ sowie im profilergänzenden Pflichtfach „Ökonomische Studien“ in Englisch erteilt wird. Die Inhalte dieser Fächer lehnen sich stark an die Inhalte des traditionellen Fachs „Volks- und Betriebswirtschaftslehre“ (siehe obiger Abschnitt) an.

Hinzu kommt das Wahlpflichtfach  „Internationale Geschäftskommunikation“, in dem das Hör- und Leseverstehen, das Sprechen und Schreiben sowie die Sprachmittlung (Mediation) im Mittelpunkt stehen. Diese Kompetenzen sollen auf berufspraktische Situationen (z. B. der Arbeit im Büro, den täglichen Umgang mit Kollegen und Geschäftspartnern) angewandt werden.

Am Wirtschaftsgymnasium International wird die Allgemeine Hochschulreife erworben, die zum Studium aller Fächer an einer Universität, Hochschule, Fachhochschule oder Dualen Hochschule berechtigt. Hinzu kommt ein Zertifikat über den Besuch des bilingualen Zuges am WG (Internationales Abitur). Dieses kann als Vorbereitung auf außerschulische Sprachprüfungen und damit auch als Vorbereitung zur Aufnahme an ausländischen Hochschulen dienen. (Infoblatt WGI)