Berufskolleg Wirtschaft

1. Aufnahmevoraussetzungen:

  • Fachschulreife
  • Realschulabschluss
  • Versetzung in Klasse 10 oder 11 eines Gymnasiums (mittlere Reife nach BK I)
  • Mittlerer Bildungsabschluss Hauptschule Klasse 10 (Werkrealschule)
  • Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes

2. Bildungsziel:

  • Vorbereitung auf ein Ausbildungsverhältnis - evt.mit verkürzter Ausbildungszeit - in den Bereichen:
    Industriekaufmann/-frau
    Kaufmann/-frau im Groß und Außenhandel
    Bürokaufmann/-frau

3. Abschluss:

  • kein eigenständiger Abschluss, Klasse 1 des zweijährigen Berufskollegs Wirtschaft
  • keine Abschlussprüfung, aber zentrale Klassenarbeit im Fach Betriebswirtschaftslehre
  • Mittlere Reife nach dem BK I (für Gymnasiasten G8)

4. Qualifikation:

  • kein qualifizierender Abschluss, aber Erhöhung der Kompetenz für die Aufnahme eines
    kaufmännischen Ausbildungsverhältnisses

5. Berufsmöglichkeit/Weiterbildung:

  • Übergang in Berufskolleg II Wirtschaft dem Ziel Fachhochschuleife (FHR)
  • Ausbildungsverhältnis im kaufmännischen Sektor

6. Stundentafel:

Wochenstunden Berufsfachlicher Bereich Wochenstunden
1 Betriebswirtschaft (Kernfach) 7
3 Kaufm. Steuerung und Kontrolle 3
2 Gesamtwirtschaft 2
3 Textverarbeitung 2*
2    
  Wahlpflichtbereich Wochenstunden
  Geschäftsprozesse
Projektkompetenz
4
4 Wochen    
    30

 

Die Lehrplanentwürfe können beim Landesinstitut für Schulentwicklung abgerufen werden.

7. Anmeldung:

  • Die Anmeldung erfolgt mit dem Halbjahreszeugnis. Termine siehe Tagespresse, Aushänge in den Schulen und auf unserer Homepage.
  • Ausschlussfrist ist der 1. März.
  • Da erfahrungsgemäß ein Überhang an Bewerbern besteht, muss ein Auswahlverfahren durchgeführt werden, hierbei zählt der Durchschnitt aller maßgeblichen Fächer.
  • Ausschlaggebend für die endgültige Aufnahme ist das Abschlusszeugnis einer unter Nr. 1 genannten Schule.